SV Frommenhausen – TSV Öschingen 2:2

Nach den bereits bekannten Startproblem kam der SVF sehr gut ins Spiel. Trotz widriger Platzbedingungen gelang es unserm Team die Gäste das ein ums andere Mal durch schnelle Kombinationen im Mittelfeld in Bedrängnis zu bringen. In der 27. Minute war es dann Simon Köhn der nach schöner Hereingabe von links sicher zum 1 zu 0 abschließen konnte. In dieser Phase war der TSV Öschingen weitestgehend ungefährlich und hatte lediglich einige Fernschüsse, die aber allesamt von Dominic Vögele mühelos entschärft werden konnten. Trotz der spielerischen Überlegenheit des SVF hielt der TSV Öschingen über die ganze Spielzeit dagegen und es entwickelte sich eine körperbetonte Partie. Das 2 zu 0 für den SVF entstand dann durch einen haarsträubenden Fehlpass des TSV Öschingen. Ein verunglücktes Rückspiel in die Schnittstelle zwischen die zwei Innenverteidiger nahm Steffen Göhner direkt auf und lief dann alleine auf den Öschinger Schlussmann zu. Gekonnt schob er den Ball ins linke Eck und baute damit die Führung aus. Nur kurz danach war es wieder Steffen Göhner der nach schöner Flanke von Bernd Wütz im Zentrum frei stand und nur knapp am Tor vorbei köpfte. Trotz der Überlegenheit des SVF in dieser Phase gelang kein weiteres Tor mehr und es ging mit der komfortablen 2 zu 0 Führung in die Halbzeit.
Auch nach der Halbzeit hatte der SVF wieder mehr Spielanteile wie der TSV Öschingen, aber klare Torchancen waren in den ersten Minuten auf beiden Seiten nicht zu sehen. Die häufigen teils sehr knappen Abseitsentscheidungen des Unparteiischen erschwerten zudem die Bemühungen des SVF die Führung weiter auszubauen. In der 78. Minute kam dann der Bruch im Spiel des SVF. Ein Öschinger Angreifer, der deutlich im Abseits stand, konnte nach Ballannahme alleine Richtung Tor laufen und sicher zum 2 zu 1 Anschlusstreffer einschieben. Dieses Ereignis brachte den SVF derart aus dem Tritt, dass in den nächsten Minuten der Spielfluss komplett verloren ging. Zwar gab es vereinzelt weitere Möglichkeiten, aber zwingende Chancen blieben aus. Auf der andern Seite nutzte der TSV Öschingen die Gunst der Stunde und legte in der 85. Minute das 2 zu 2 nach. Den Schuss von links konnte Dominic zwar noch parieren, aber der Ball rollte einem Öschinger vor die Füße, der dann einfach nur noch einschieben musste. Für den SVF war die Situation doppelt unglücklich da Jochen Riegger den Abpraller fast noch erreicht hätte, aber auf dem schmierigen Geläuf ausrutschte. Anschließend warf der SVF noch einmal alles nach vorne, konnte damit aber auch nichts mehr erreichen.
Unglücklich vergibt der SVF eine 2 zu 0 Führung noch in der zweiten Halbzeit. Wie so oft im Fußball wurde die mangelnde Chancenverwertung  in der ersten Halbzeit bestraft. Da der TSV Talheim aber ebenfalls unentschieden gespielt hat kann der SVF seine Spitzenposition verteidigen. Kommenden Sonntag ist nun erst einmal Spielfrei. Anschließend geht es dann zum Spitzenspiel nach Talheim. Anpfiff ist am 30.11.2014 um 14.30Uhr in Talheim.
Statistik bei Fussball.de